Green Elephant Agrar

Green Elephant Agrar - Eine Marke der ANGELS ASSOCIATION | Wealth & Welfare: Dezentrale Energieversorgungsanlagen sind für den gewerblichen und den privaten Verbraucher die Lösungen, um dauerhaft, kostengünstig und vor allem zuverlässig wohnen und wirtschaften zu können. Will man von Fördermitteln und Konzernen unabhängig sein, entscheidet man sich für Blockheizkraftwerke, deren Technik bewährt ist Und die vor allem eine Grundlast fahren können, also weder von Windstärke, noch von Sonneneinstrahlung abhängig sind.

Die Dea Dia investiert in solche Versorgungsanlagen, die im ganzheitlichen Ansatz auch noch die Finanzierung und den Betrieb der Anlagen gewährleisten: Projektsysteme namens MINERVA heat. Sämtliche dezentralen Lösungen in diesem Bereich müssen sich anfangs für die Art der Biomasse entscheiden. Und genau hier liegt das Problem: Wir alle erinnern uns an das Desaster, als Biodieselproduzenten das billige Palmöl nutzten und ganze Urwälder abgeholzt wurden - Greenwashing der ganz üblen Art. Und wir erleben, wie Nahrungsmittel zum Spielball der Spekulanten wurden und werden, weil Mais und andere Pflanzen als Biomasse genutzt werden. Insgesamt ein vollkommen trauriges und wütend machendes Szenario, das sich vor unseren Augen unter dem Label Umweltbewusstsein abspielt. Dea Dia und Sie als -künftiger- Genosse gehen hier einen anderen Weg und zeigen, dass es auch völlig anders geht. Wir investieren in den Anbau von Elefantengras (Miscanthis giganteus) in Deutschland, Polen, Rumänien und Kroatien.

Schon vor zwanzig Jahren hatte das Landwirtschaftsministerium Bayern Versuchsreihen zur Erforschung des Pflanzenwachstums durchgeführt und unglaubliche Vorteile des Elefantengrases gegenüber anderen Energieträgern feststellen können. Durchgesetzt hat es sich allerdings immer noch nicht - denn die Brenner von Heizungsanlagen müssen umgestellt werden, ältere Modelle vertragen den hohen Koksanteil nicht und der willige Einzelverbraucher findet selten Anbieter des Elefantengrases. Die Aufgabenstellung hiess und heisst also: Wo ist der Nachfragemarkt (der Verbraucher) und wo ist das Angebot (die Biomasse)?

Dea Dia und deren Partnergesellschaften haben diese Zwickmühle einfach gelöst: Wir schaffen uns unseren eigenen Nachfragemarkt, indem wir über das Projektsystem MINERVA heat Abnehmer aufbauen und wir bauen die Pflanzen selber an, die wir brauchen. Ganz nebenbei: Wir erwirtschaften alleine mit dem Anbau und dem Verkauf (an die eigenen Betriebsgenossenschaften) der Pflanzen zweistellige Nettorenditen ohne Fördermittel, Subventionen oder künstliche Finanzhilfen: Wir pachten oder kaufen Land, bepflanzen dieses Land, ernten die Pflanzen, verkaufen sie - ganz einfach. Ohne Subventionen, ohne Steuermodelle, ohne Umweltschaden. So soll es sein.

Die Zeichnung von Genossenschaftsanteilen durch Sie, um sich zum Beispiel an diesen -bei Zeichnung genau definierten- Vorhaben zu beteiligen, verschafft Ihnen nicht nur ganz bequem ein lukratives Zusatzeinkommen, sondern Sie gehören dann zu den Menschen, die sich tatsächlich und bewusst dafür einsetzen, dass Energie effiziente Lösungen auf dieser Welt dezentral eingesetzt werden können und wir alle gemeinsam immer wieder beweisen, dass es nicht immer grossindustrielle oder Konzern-Lösungen sein müssen. Bitte senden Sie uns eine kurze eMail durch unser Kontaktformular, um mehr Informationen zu erhalten, wenn Sie grundsätzlich der Ansicht sind, dass Ihr Geld mit dazu beitragen soll, diese Welt zu verbessern und die Umwelt zu entlasten, so dass wir Ihnen alle notwendigen und verfügbaren Informationen zusenden können.

  

Photo (C) JoHav / pixelio.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen