Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/27/d288421120/htdocs/clickandbuilds/Joomla/MyCMS4/templates/as002046free/includes/includes.php on line 81

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/27/d288421120/htdocs/clickandbuilds/Joomla/MyCMS4/templates/as002046free/includes/includes.php on line 81
Angels Association | Wealth & Welfare - Green Elephant Energy

Green Elephant Energy

Green Elephant Energy - Eine Marke der ANGELS ASSOCIATION | Wealth & Welfare: In Zusammenhang mit der Realisierung des grossartigen Projektes EcoEden | Arche Noah 2.0 stellte sich für Dea Dia die Aufgabe, die Frage der Biomasse zur Energiegewinnung zu beantworten. Gleichzeitig war die Aufgabenstellung, eine Lösung sowohl für den Bereich der Wärmegewinnung, als auch für die Produktion von Biodiesel zu finden. Diese Aufgabenstellung war für Dea Dia umso interessanter, weil sich eine ähnliche Frage auch in Zusammenhang mit den von der Dea Dia propagierten Nahwärmenetzen und Betreibergenossenschaften für Blockheizkraftwerke stellte. Der Kreis zu den Ressourcen in Rumänien, Polen und Deutschland an verfügbaren Ackerflächen, als auch zu den Kapitalanlegern im Bereich der Green Investments sowohl im genossenschaftlichen Bereich der Dea Dia, als auch im Bereich der privaten Geldgeber bei der HORUS foundation, schloss sich fast ansatzlos. Dea Dia wird ab 2014 grössere Anbauflächen in Deutschland, Polen und Rumänien sowie in Spanien (dort für EcoEden | Arche Noah 2.0) sichern, um dort Elefantengras anzubauen. Sowohl private Anleger, als auch Genossenschaftsmitglieder und Mitglieder sowie Gründer weiterer Agrargenossenschaften erhalten ab Sommer 2012 Gelegenheit, sich an diesen Projekten finanziell zu beteiligen.

Dea Dia stützte sich bei der Auswahl der Pflanzen auf eine zwanzigjährige Studie des Landwirtschaftsministeriums Bayerns und Erfahrungen von Geschäftspartnern: Elefantengras benötigt keinen Dünger, sondern versorgt den Boden mit Stickstoff. Es benötigt keine Pestizide, da es keine Schädlinge anzieht. Der Trockengehalt ist sehr gross, so dass nach der Ernte die Transportkosten geringer als bei anderen Pflanzen sind. Es konkurriert nicht mit der Nahrungsnachfrage, da es kein Nahrungsmittel ist. Die Investitionen der Genossenschaften amortisieren sich je nach Klima nach drei, spätestens vier Jahren - und erwirtschaften für die restlichen 15 Jahre Lebensdauer der jedes Jahr wieder nachwachsenden Biomasse hohe Renditen. Der Energiewert eines Hektars Mais entspricht circa 1.000ltr. leichtem Heizöl pro Jahr - der Energiewert eines Hektars Elefantengras entspricht 7.000ltr. leichtem Heizöl pro Jahr. Selbstverständlich werden die Betreibergenossenschaften der Nahwärmenetze der Dea Dia mit dem Elefantengras der Agrargenossenschaften beliefert.  

  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen