Gründerjahre 1979 - 1990

Die Angels Association hat ihre Ursprünge in einzelnen Firmen und Kooperationen, die in den Jahren 1979 - 1985 in Deutschland, Luxembourg, der Schweiz und Italien entstanden sind. Neben Beratungstätigkeiten im Bereich Betriebswirtschaft und Fusionen waren die Schwerpunkte der gemeinsamen Projekte und Unternehmen die Kapitalanlage, Domizilierung und Treuhandschaften, Firmenübernahmen und Corporate Investments. Eine der grössten BTX-Agenturen gehörte zu den damaligen Unternehmen der Gruppe sowie Beteiligungen im Finanz- und Immobilienbereich.

Die Entwicklung von Immobilienprojekten, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen und die Treuhandabwicklung grösserer Bestandsimmobilien waren die umsatzstärksten Profitcenter der damaligen Gruppe. Bereits 1981 wurde eine Personenschutzfirma gegründet, die heute mit 500 Mitarbeitern im Anti-Terror-Einsatz, mit einer Tochtergesellschaft im Bereich der Kommunalen Sicherheit international tätig ist und sich sozial engagiert.

Im Jahre 1986 wurden die damals in zwölf Staaten aktiven Unternehmen zur Unternehmensgruppe Maritania:Group zusammengefasst. Die Maritania:Group befasste sich schwerpunktmässig mit Unternehmensberatung sowie Übernahme, Kauf und Verkauf von Unternehmen nebst der Entwicklung von Subventionsprojekten. Von 1990 an entwickelte sich eine zweigleisige Linie der Gruppe durch die Zusammenfassung verschiedener Geschäftsfelder:

Die Maritania:Group beherbergte seitdem den kompletten Beratungs- und Treuhandbereich, während sich die Maritania Investment Group als Raider Corp. etablierte, sich also mit der feindlichen Übernahme von Unternehmen primär im Industrie- und Immobilienbereich beschäftigte. Die Maritania Investment Group beteiligte sich in dieser Zeit an Baufelderschliessungen in Deutschland, an Papiermühlen in Italien und Sägewerken in Schweden. Die Maritania:Group wiederum rief das bis heute existente GMN German Management Network ins Leben - einen Verband von Unternehmensberatern, Interims-Managern und Investoren.